Hier sind die Symptome einer hoch ansteckenden neuen Variante des Coronavirus

Eine neue Variante, mehr noch ansteckend und warum nicht ernsthafter: Das befürchtet die wissenschaftliche Gemeinschaft. Nun, vielleicht existiert es wirklich. In diesem Artikel wird Ihnen die Redaktion von Objek mehr über diese berühmte XE-Variante erzählen, die alle erschreckt. Bist du bereit, alles zu wissen? Also, lasst uns gehen.

Es treten mehrere Varianten auf

Nach zweieinhalb Jahren Gesundheitskrise scheint sich die Covid-Epidemie dem Ende zuzuneigen. Nehmen wir zum Schluss an, dass immer mehr Länder lernen, damit zu leben. Aber wie jeder sein eigenes aufzieht Maße Einschränkung, Experten befürchten wachsende Kontaminationszahlen. Fehler vor allem bei verschiedenen Varianten. Das erste heißt Deltacron und wurde Anfang März in Frankreich entdeckt. Das Ergebnis ist eine Mischung aus der Delta-Variante und einer der Omicron-Untervarianten (BA.1).

XE wurde von der UK Health Safety Agency und dem Welcome Sanger Institute sequenziert und identifiziert und ist eine Kombination aus zwei Omicron-Stämmen: BA.1 und BA.2. Und darüber werden wir heute mit Ihnen sprechen. Was wir Ihnen sagen können, ist, dass Fälle in Großbritannien und Israel gefunden wurden. Die erste, genauer gesagt, datiert vom 19. Januar. Seitdem wurden mehr als 600 Sequenzen gemeldet und bestätigt.

XE, eine ansteckendere Variante?

Vorerst nur die XE-Variante repräsentiert nur ein kleiner Teil der Fälle weltweit. Erste Schätzungen deuten jedoch auf einen Vorteil in der Community-Wachstumsrate von etwa 10 % gegenüber BA.2 hin. Mit anderen Worten, es könnte etwa 43 % tragbarer sein als das ursprüngliche Omicron. Aber all dies bedarf weiterer Bestätigung. Die Symptome ähneln denen, die wir gewohnt sind.

Wie wir Ihnen bereits gesagt haben, sind die Symptome identisch mit den anderen Varianten. Tatsächlich sind Menschen mit infiziert WAGEN, zeigte leichte Symptome von Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen und bedurfte keiner besonderen ärztlichen Behandlung. Alle diese rekombinanten Varianten, einschließlich kleinerer Cluster, sollten genau auf Anzeichen von Wachstum überwacht werden, und es sollte versucht werden, sie nach Möglichkeit zu isolieren und zu charakterisieren. Keine Sorge, wenn wir Neuigkeiten haben, werden wir nicht zögern, Ihnen alles zu erzählen.

Coronavirus: Verschärfung der Lage?

Die gesundheitliche Situation hat sich in mehreren Ländern durch die Ausbreitung von Infektionsvarianten verschlechtert. In Frankreich ist an diesem Donnerstag, dem 31. März, die Zahl der Patienten, die aufgrund der Covid-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert wurden, weiter gestiegen, wie aus den von den Behörden veröffentlichten täglichen Daten hervorgeht. Die Krankenhäuser hatten also 21.922 krank Am Donnerstag im Vergleich zu 21.688 einen Tag zuvor und 20.654 eine Woche zuvor. Unter ihnen gingen 1.763 neue ein, verglichen mit 1.338 am vergangenen Donnerstag. Die Zahl der Notfallpatienten beträgt 1.551 (einschließlich 160 Empfänge), verglichen mit 1.546 am Tag zuvor und 1.523 eine Woche zuvor.


Leave a Reply

Your email address will not be published.