Jeff Fillion wird Radio X im August verlassen

Aufgrund der fehlenden Einigung mit seinem Sender entschied sich der umstrittene Moderator Jeff Fillion, CHOI 98.1 Radio X nach Ablauf seines aktuellen Vertrages im August zu verlassen. Er hat es auf seinem Twitter-Account gepostet.

Gepostet um 12:34 Uhr
Aktualisiert um 15:13.

Stéphanie Morin

Stéphanie Morin
Die Presse

„Mein Vertrag mit Radio X läuft im kommenden August aus“, sagte der Moderator in einer Audio-Veröffentlichung. Mehrere Monate lang informierte ich das RNC über meine Pläne für meine Zukunft, und das RNC erfüllte meine Anforderungen und Bedingungen nicht und beschloss, mir keinen neuen Vertrag anzubieten. Ich glaube, dass ich in dieser Phase meiner Karriere das Privileg habe, zu wissen, wie viel ich wert bin, und dass ich es verdiene, die Bedingungen zu wählen, die zu mir passen, und das habe ich entschieden. Sie endet im August. »

Er wird jedoch weiterhin seine tägliche Show auf dem von ihm gegründeten kostenpflichtigen Internetkanal RadioPirate.com moderieren.

Ebenfalls auf Twitter bestätigte CHOI Radio X den Abgang seines Gastgebers: „CHOI Radio X bestätigt den Abgang von Gastgeber Jeff Fillion, nachdem dieser das Verlängerungsangebot des Senders abgelehnt hatte. Der Animateur bleibt noch ein paar Wochen, kommt aber nächsten Herbst nicht wieder. »

Im Namen von RNC Media Inc. gab Vizepräsident Philippe Lefebvre eine Pressemitteilung heraus: „Unser Sender hat ein solides Programm und Gastgeber werden durch ihre Persönlichkeit und die Farbe, die sie in ihre Programme bringen, anerkannt. Wir werden unseren Zeitplan weiterhin um sichere Werte, Flaggschiff-Programme und vom Publikum geschätzte Gastgeber herum aufbauen. Um dieser Lieblingssender zu bleiben, der täglich von Tausenden von Zuhörern gehört wird, setzen wir auf Kontinuität und Innovation: die Formel hinter unserem Erfolg in den letzten 25 Jahren.

„Wir danken Jeff für seine Jahre hinter dem Mikrofon und wünschen ihm viel Glück für die Zukunft. »

Philippe Lefebvre lehnte unsere Bitte um ein Interview ab.

Umstrittene Vergangenheit

Gastgeber anzeigen Filion am Mittag hat in den letzten 20 Jahren mehrfach Schlagzeilen gemacht. Er verließ CHOI 98.1 Radio X zum ersten Mal im März 2005, nachdem er im Mittelpunkt von einem Dutzend Klagen wegen Verleumdung in Höhe von insgesamt 6 Millionen US-Dollar stand.

Eine davon wurde von Fernsehmoderatorin Sophie Chiasson eingereicht, die der Moderatorin sexistische Äußerungen vorwarf. Letzterer erhielt 2007 von Jeff Fillion und Genex Communications, dem damaligen Eigentümer der Station, nach einem Urteil des Obersten Gerichts von Quebec 300.000 US-Dollar Schadensersatz. Pierre Jobin, TVA-Moderator, erhielt ebenfalls 150.000 US-Dollar als Entschädigung für die Kommentare des Moderators von Chicoutimi.

Im März 2014 ging Jeff Fillion zur NRJ-Station 98.9, von wo er 2016 aufgrund eines auf Twitter geposteten Kommentars über den Geschäftsmann Alexandre Taillefer gefeuert wurde. Letztere erschien in Alle reden darüber über den Selbstmord seines Sohnes zu sprechen, ein Blick, den Jeff Fillion lächerlich machte.

Trotz dieser Kontroversen beschloss CHOI Radio X, ihn im August 2016 erneut einzustellen, um die Show während des Mittagessens zu moderieren.

window.fbLoaded = false;
window.fbAsyncInit = function() {
FB.init({appId: ‘166995983353903’, version: ‘v3.2’});
window.fbLoaded = true;
};
(function() {
var e = document.createElement(‘script’); e.async = true;
e.src = document.location.protocol +
‘//connect.facebook.net/fr_FR/sdk.js’;
document.getElementById(‘fb-root’).appendChild(e);
}());

Leave a Reply

Your email address will not be published.