OUM KELTOUM FOUNDATION / LIKAATE CENTRALE DANONE ODER „DIE BEDEUTUNG VON MIKRONÄHRSTOFFEN IN DER KINDERERNÄHRUNG IN MAROKKO

HIBAPRESS-RABATT

Einführung
Am 30. März 2022 organisiert Centrale Danone eine Sonderausgabe des „Likaate“-Treffenzyklus innerhalb der Oum Keltoum Foundation.

Diese März-Ausgabe ist erstmals für Journalistinnen geöffnet und hat das Thema: „Die Bedeutung von Mikronährstoffen in der Kinderernährung in Marokko“. Es wird animiert von:
-Dr. Nawal Bentahila, PhD, Gründer eines Beratungsunternehmens, das sich auf wissenschaftliche Arbeit spezialisiert hat, insbesondere im Bereich Gesundheit und Ernährung

– Frau Amira Naji, Heilpraktikerin, spezialisiert auf verschiedene naturheilkundliche Techniken wie Nutritherapie, Diätetik, Ernährung, Aromatherapie, Kräutermedizin.

Die Neuauflage von „Likaate“ gewann in mehrfacher Hinsicht besondere Bedeutung.
Erstens zeigt es die Reife der Meeting-Plattform, die 2019 von Centrale Danone ins Leben gerufen wurde und sich der Sensibilisierung von Müttern für eine gute Ernährung widmet.

Es verkörpert dann die Qualität der Partnerschaft zwischen Centrale Danone und der Oum Keltoum Foundation. Schließlich hebt Centrale Danone während dieses Treffens durch das ausgewählte Thema das aktuelle Gesundheitsthema hervor, bei dem das Unternehmen in Marokko führend ist: der Kampf gegen Mikronährstoffmangel bei Kindern, insbesondere Eisen und Vitamin D.

Likaate, eine einzigartige Plattform zur Sensibilisierung von Müttern für gute Ernährungspraktiken

Als Teil seiner Unternehmensmission, „so vielen Menschen wie möglich Gesundheit durch Nahrung zu bringen“, führt Centrale Danone mehrere Ernährungsbewusstseinsprogramme durch, um gute Ernährungspraktiken zu fördern. Im April 2019 startete das Unternehmen „Likaate Danone“ in seinen Räumlichkeiten und empfing fast 1.000 Mütter bei 13 Treffen zu verschiedenen Themen rund um eine gute Ernährung.

Entstanden aus dem Ehrgeiz von Danone Central, eine Plattform zu schaffen, die es ihm ermöglicht, regelmäßig mit Frauen im Allgemeinen und Müttern im Besonderen, Mitgliedern seiner Gemeinschaft, in Kontakt zu treten, materialisiert Likaate die Transparenz eines Unternehmens, das so seine Türen öffnet, indem es seine Mitarbeiter einsetzt in Kontakt mit Müttern eingeladen.

„Likaate Danone“-Treffen zielen darauf ab, Frauen und Mütter zu vereinheitlichenden Themen im Zusammenhang mit Gesundheit und Ernährung näher zusammenzubringen.

Diese Initiative soll die Fragen von Müttern zu guten Essgewohnheiten und den Produkten, die sie ihren Kindern täglich geben, beantworten.

Geleitet von internen und externen Experten basieren freundschaftliche und informative Treffen auf dem Prinzip der Patenschaft, um eine enge Bindung zur Muttergemeinschaft herzustellen. Soziale Momente, geprägt von spontanen Kontakten und einem reichen Austausch zwischen Frauen zu Themen, die ihnen am Herzen liegen. „Likaate Danone“ ist für Tausende von Müttern zu einem unvermeidlichen Ereignis geworden. Aufgrund dieses Erfolgs beschloss Centrale Danone, die Ausgabe im März 2022 abzuhalten und sie für die Medien zu öffnen.

Nicht unerheblich ist die Wahl des Ortes, nämlich der Oum Keltoum Foundation. Dies verdeutlicht das Engagement von Centrale Danone für die Solidarität mit Müttern und Kindern in prekären Situationen.

Centrale Danone & Oum Keltoum Foundation: eine vorbildliche Partnerschaft

Die Oum Keltoum Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die als gemeinnützig anerkannt ist und 2007 gegründet wurde. Ihr Ziel ist es, der Bevölkerung von Sidi Moumen in Casablanca durch eigene finanzielle Absicherung den Zugang zu den Grundpfeilern menschlicher Bedürfnisse wie Gesundheit, Bildung, Kultur oder auch deren Integration zu ermöglichen.

Die Stiftung wurde dank der verstorbenen Frau von Oum Keltoum, Cohen Berradi, gegründet, die beschloss, ihr gesamtes Eigentum für den Bau eines Gemeindezentrums im Landkreis Sidi Moumen bereitzustellen.

Sie genoss diesen Ort insofern, als sie Analphabeten half, für die sie Näh- und Stickworkshops komponierte, was ihre Leidenschaft war.

Diese Workshops waren ein solides Sprungbrett für diese Frauen, um sich beruflich zu engagieren.

Der Bau des Gemeindezentrums Oum Keltoum ist Teil dieser Strategie und bietet eine Zusammenfassung von Aktivitäten, um dem Kind und seiner Mutter Zugang zu Schulbildung, Gesundheit und dann eine Einführung in handwerkliche Aktivitäten und Absolventen zu ermöglichen.

Am 2. Juni 2021 wurde eine Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Oum Keltoum Foundation und Centrale Danone unterzeichnet. Diese Partnerschaft verwirklicht sich um das Management der kulinarischen Ausbildung innerhalb der Oum Keltoum Foundation. Veranschaulicht durch soziales Engagement zugunsten von Menschen in prekären Situationen beziehen sich die Bedingungen der Vereinbarung auf die Unterstützung von Danone Central, um die bestehende Struktur zu verbessern, dank Aufklärung über gesunde und ausgewogene Ernährung, begleitet von Benutzern. Kochworkshops von Fachleuten sowie Ausrüstung und Zubehör für einen optimalen Fortschritt des Trainingszyklus.

Die Partnerschaft ist Teil des Wunsches, innerhalb der Stiftung eine immer qualifiziertere Ausbildung anzubieten.

Die Durchführung der neuen Ausgabe von „Likaate Danone“ ist Teil dieser Unterstützung, um die Mütter der Stiftung für das aktuelle Thema zu sensibilisieren: den Kampf gegen Mikronährstoffmangel bei Kindern.

Angesichts von Mikronährstoffmangel die Initiative zur Gründung von Danone Central

Laut verschiedenen Studien, die das Gesundheitsministerium in den letzten Jahrzehnten durchgeführt hat, sind Essstörungen trotz erheblicher Fortschritte im Kampf gegen Mangelernährung immer noch ein Problem der öffentlichen Gesundheit, insbesondere bei Kindern unter 5 Jahren und jungen erwachsenen Frauen im gebärfähigen Alter.

Nach den neuesten Daten des National Nutrition Program leiden alle drei Kinder unter 5 Jahren an Anämie.

Eisen ist an der Entwicklung des IQ bei Kindern beteiligt. Trägt zur normalen kognitiven Entwicklung von Kindern bei. Eisenmangel steht in direktem Zusammenhang mit Statistiken über die Gesamtsterblichkeitsrate, schlechte Schulleistungen und verzögerte geistige Entwicklung bei Kindern. Eisenmangel verringert die Lebenschancen von Kindern und hat schwerwiegende soziale und wirtschaftliche Folgen für das Leben der betroffenen Menschen, der Gesellschaft und des Landes.

Vitamin D ist in Kombination mit Kalzium am körperlichen Wachstum von Kindern beteiligt, indem es ihnen hilft, ihr Knochenkapital zu entwickeln, während es gleichzeitig an der ordnungsgemäßen Funktion ihres Immunsystems beteiligt ist. Vitamin-D-Mangel ist eine direkte Ursache für Rachitis und wird mit Atemwegsinfektionen wie Lungenentzündung, Tuberkulose und Bronchiolitis in Verbindung gebracht. Eine Lungenentzündung ist eine schwere Form einer akuten Infektion der unteren Atemwege.

Im Einklang mit den Zielen des Nationalen Ernährungsprogramms und im Einklang mit seiner Unternehmensmission „Gesundheit für so viele Menschen wie möglich bringen“ hat Danone 2021 in Marokko eine Initiative gestartet: Anreicherung seiner Produkte mit Eisen und Vitamin D Mangel an Eisen und Vitamin D bei Kindern, um ihr körperliches und kognitives Wachstum zu verbessern und gleichzeitig an der Stärkung ihrer Immunabwehr teilzunehmen.

Durch die Anreicherung seiner günstigsten Milchprodukte für Kinder mit Eisen und Vitamin D möchte Danone Familien eine erschwingliche Ernährungslösung zur Vorbeugung von Eisen- und Vitamin-D-Mangel bieten und dazu beitragen, eine Generation gesunder Kinder mit den besten Erfolgschancen in der Schule und später heranzubilden in der Zukunft. Das Thema steht im Mittelpunkt der Debatten der Sonderausgabe von „Likaate Danone“ vom 30. März 2022 innerhalb der Oum Keltoum Foundation.

gerahmt
Bio-Express-Lautsprecher

Dr. Nawal Bentahila, PhD, Gründer des Beratungsunternehmens ASAP, spezialisiert auf wissenschaftliches Arbeiten und orientiert im Bereich Gesundheit und Ernährung.
Besitz von fundierten Kenntnissen der Ernährung von Kindern durch berufliche Laufbahnen und aktive Teilnahme an mehreren wissenschaftlichen Foren zum Thema Ernährung in Marokko, Afrika und international.
Gründer und CEO der Moroccan Infant Nutrition Association.
Vorstandsmitglied des African Nutrition Leadership Program.

Amira NAJI war schon immer begeistert von der Welt der grünen Gesundheit und war schnell von den Vorteilen überzeugt, die sie allen bringen kann. Deshalb entscheidet er sich für die Naturheilkunde, eine von der Weltgesundheitsorganisation anerkannte Alternativmedizin, die auf natürliche Weise eine ganzheitliche Pflege körperlicher und seelischer Wesen zum Ziel hat.
Als eine der Besten ihres Fachs in Frankreich ausgebildet, gründete sie ein Zentrum für natürliche Therapie, das eine Erweiterung und Zeugin ihrer eigenen Reise ist, und startete dann eine Reihe von „Natura“-Workshops, die darauf abzielten, die breite Öffentlichkeit über Gesundheit aufzuklären. , sowie natürliche Schlüssel zur Wiederherstellung der Gesundheit.
Zwischen Sprechstunden und Konferenzen baut er sein therapeutisches Arsenal immer weiter aus und spezialisiert sich so auf mehrere naturheilkundliche Techniken: Ernährungstherapie, Diätetik und Ernährung, Aromatherapie, Phytotherapie, Chemotherapie und natürlich Vitalhygiene, aber auch Iridologie.

(function(d, s, id){ var js, fjs = d.getElementsByTagName(s)[0]; if (d.getElementById(id)) return; js = d.createElement(s); js.id = id; js.src = “//connect.facebook.net/fr_FR/sdk.js#xfbml=1&version=v3.2”; fjs.parentNode.insertBefore(js, fjs); }(document, ‘script’, ‘facebook-jssdk’));

Leave a Reply

Your email address will not be published.