Warum das iPhone 14 Pro Max ein „Change of Game“ für die Fotografie sein könnte

Das iPhone 14 und 14 Pro Max sehen ganz anders aus als das iPhone 14 auf dem Foto, vor allem dank der Ankunft neuer 48-MP-Sensor.

Obwohl ihre offizielle Präsentation nicht vor Herbst erwartet wird, wissen wir jetzt etwas mehr über das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max. Sollten sich die nächsten Smartphones im „klassischen“ Apple-Sortiment im Vergleich zu aktuellen Versionen nicht enorm weiterentwickeln, dürfte die kommende Pro-Serie ihren Anteil an Neuerungen, vor allem in Sachen Fotografie, mitbringen.

Seit dem iPhone 6s hat Apple 12-MP-Kameras in iPhone-Modelle integriert. Anstatt die Sensoren wie auf der Android-Seite zu verbessern, bietet Apple eine hervorragende Bildverarbeitung durch den Einsatz hochwertiger Sensoren und Optiken. Aber technologische Fortschritte gehen manchmal zu Lasten des Designs und, falls es uns interessiert, der Dicke des Geräts.

Neuer Fotosensor

Gerüchte kommen zufällig, aber sie weisen alle in die gleiche Richtung. Apple sollte seinen Fotosensor endlich verbessern. Ein Leaker namens „Fishing 8“ hat auf seinem Weibo-Konto eine lange Liste technischer Merkmale des Hauptsensors von Apples nächstem Smartphone enthüllt, mit dem er zum ersten Mal auf dem iPhone in 8K aufnehmen kann.

Insbesondere würde der aktuelle 12-MP-Sensor durch einen 48-MP-Sensor ersetzt. Dieser Sensor wird 1 / 1,3 Zoll groß sein. Das entspricht einer 21 % größeren Sensorfläche als der 1/1,65-Zoll-Sensor des iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max. Im Vergleich dazu wäre der Sensor so groß wie ein 50-MP-Google-Pixel-6-Sensor oder ein 108-MP-Galaxy-S22-Ultra-Sensor.

Mehrere Bilder werden für eine höhere Helligkeit zu einem zusammengeführt

Die Folge der Erhöhung der Megapixelzahl wäre, dass die Pixel der Kamera des iPhone 14 Pro kleiner werden. Angekündigt sind 1,22 µm, eine Reduzierung um 0,68 µm gegenüber den Modellen 13 und 13 Pro. Um diese Reduzierung zu kompensieren, sollte Apple die Pixel-Merge-Technologie verwenden, um seine Pixel künstlich zu vergrößern und so 12-MP-Aufnahmen zu machen. Dies würde zu riesigen 2,44-µm-Pixeln führen, die die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen erheblich verbessern könnten.

Neues Design

Neben dem technischen Aspekt dieses neuen Sensors soll dieser auch deutlich mehr Platz einnehmen. Alles in allem werden das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max Abmessungen haben, die denen des iPhone 13 Pro und des iPhone 13 Pro Max recht nahe kommen. Sie werden jedoch nicht identisch sein. Besonders auffällig ist, dass Apple laut den von Max Weinbach geteilten Zeichnungen für eine Dickenzunahme auf Kameraebene sorgen würde.

Abmessungen 147,46 x 71,45 x 7,85 mm für iPhone 14 Pro

Quelle: Max Weinbach

Abmessungen 160,7 x 77,58 x 7,85 mm für iPhone 14 Pro max

Quelle: Max Weinbach

Während dieser Fotoblock beim iPhone 13 Pro Max um 3,60 mm hervorstand, würde es beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zu einem Überschwingen von 4,17 mm kommen. Natürlich ist dies an dieser Stelle nur ein Gerücht. Aber was das Design betrifft, so könnte ein zu ausladendes Kameramodell manchen nicht gefallen.

Zusätzlich zu diesem neuen Sensor sollten wir auch das Verschwinden von Kerben zugunsten der Perforation in der Form miterleben “Pille” und blasen.

Bei der Ausfahrt

In puncto Ausstattung dürfte Apple diesen Modellen der Pro-Serie ein Paket aufsetzen. Laut Kalender würde die Präsentation der neuen Smartphones zu Beginn des Schuljahres im Laufe des Monats September stattfinden. Vorbestellungen werden ab sofort geöffnet, und die Geräte werden eine Woche später auf dem Markt erhältlich sein.

_
Belgien-iphone eingeschaltet lassen Facebook, Youtube ich Instagram Verpassen Sie also keine Neuigkeiten, Tests und Tipps.

Leave a Reply

Your email address will not be published.